Embodiment – Wechselwirkung zwischen Körper und Gehirn


Aktuelle Erkenntnisse aus der Hirnforschung, der Kognitionswissenschaft und der Psychologie belegen die wechselseitige Wirkung von Körper und Gehirn. Die Auf­merk­­samkeit für diesen Ansatz erhält in den letzten Jahren einen rasanten Zulauf und wird auch disziplinübergreifend wachsende Beachtung geschenkt – auch für die Themen Management und Führung.

In diesem Ansatz kommt dem Körper eine aktive und bedeutende Rolle als Mitgestalter von psychischen Denkprozessen zu. Im Fokus des Konzeptes Embodiment (wörtlich: Verkörperung) stehen die Auswirkungen von körperlichen Haltungen und Bewegungen auf unsere Gedanken, Denkhaltungen und Emotionen und umgekehrt. Nicht nur emotionales auch kognitives Erleben ist im Körper verankert und greift auf Wissen zurück, das in unserem unbewussten Erfahrungs­gedächtnis gespeichert ist. Diese unbewussten Prozesse spielen eine zentrale Rolle beispielsweise beim Treffen von Entscheidungen oder der Art, wie wir interagieren. Hieraus ergeben sich Berührungspunkte zu zahlreichen Themen unseres beruflichen und privaten Alltags, allen voran für die Kommunikation und der menschlichen Interaktion.

Der Workshop bietet fundierten Einstieg in die Embodiment-Praxis anhand von Beispielen und Methoden und einen fundierten Überblick zu den neurowissen­schaftlichen Grundlagen. Ziel ist es, die eigene Aufmerksamkeit dafür zu trainieren, wie Körper und Haltung unser Denken und Handeln beeinflussen – und umgekehrt und damit die Kompetenz unserer Selbststeuerung und Resilienz zu erhöhen, indem wir mithilfe von Embodiment Techniken gezielt Ressourcen aufbauen und einsetzen können.

Aus dem Inhalt:
– Geschichtliche und aktueller Forschungsstand
– Der Embodiment-Ansatz nach Maja Storch et.al.
– Praxis und Hintergrund zu Studien und Experimenten
– Neurowissenschaftlicher Hintergrund und Multicodierung
– Synchronisierungsprozesse und Musterbildung
– Praktischer Einsatz in Coaching und Kommunikation

Didaktik:
Lehrimpulse, experimentelle Bewegungserfahrung, Gruppen- und Einzelübungen, Reflexion, Begleitung durch zertifizierten ZRM®-Trainer

Ablauf:
1 Tag á 8 Std.
9.00-17.00 Uhr, inkl. Mittagspause und zwei Kaffeepausen
max. 12 TN
350,00 Euro plus MwSt.

Termine:
17.01.2022 (Online-Training)
09.03.2022 (Online-Training)


Anmeldung & mehr erfahren