Coaching mit Haltungszielen


Wie smart ist eigentlich unsere Motivation? Viele (Selbst-)Management-Methoden setzen auf Ziele, die möglichst genau und präzise – gerne SMART – formuliert sind. Doch warum fehlt es diesen Vorhaben oft an Durchführungskraft und Motivationsstärke? Die Motivationspsychologie unterscheidet neben den Zielen auf der Ergebnis- und Handlungsebene, Ziele, die eine gewünschte Haltung aktivieren. Diese haben den Vorteil, dass sie das volle Potenzial unserer Motivation ausschöpfen und auch unbewusste Bedürfnisse ins Boot holen. Zahlreiche Untersuchungen belegen dies. Auf der Basis der aktuellen Forschung bietet der Kurs einen fundierten Einblick in die aktuelle Forschung und wissenschaftlichen Hintergrund aus der Motivations- und Zielpsychologie. Darüber hinaus werden anhand praktischer Übungen der Prozess der Entwicklung von Zielen erfahrbar gemacht.

Aus dem Inhalt:
– Zieltypen und -arten
– Zielsetzung und Erkenntnissysteme
– Haltungsziele und Motto-Ziele
– Smarte vs. Haltungsziele
– Zielrealisierung, Commitment, Erfolgsfaktoren und Effizienz
– Wenn-Dann-Pläne
– Zielkonflikte und Selbstregulation
– Praktischer Einsatz im Coaching
– Forschungshintergrund aus der Motivations- und Zielpsychologie (u.a. nach Edwin Locke, Gary Latham, Julius Kuhl, Maja Storch, Peter Gollwitzer, Julia Weber)

Didaktik:
Lehrimpulse, Gruppen- und Einzelübungen, Reflexion, Begleitung durch zertifizierten ZRM®-Trainer

Ablauf:
1 Tag á 8 Std.
9.00-17.00 Uhr, inkl. Mittagspause und zwei Kaffeepausen
max. 12 TN
350,00 Euro plus MwSt.

Termine:
24.01.2021 (Online-Training)
11.03.2022 (Online-Training)



Anmeldung & mehr erfahren